Unter Stealth-Marketing werden generell Marketingmaßnahmen verstanden, bei dem der Kunde nicht realisiert, dass ihm etwas verkauft oder empfohlen wird. Diese Art des Marketings zeigte sich vor allem verstärkt in den letzten Jahren, in denen viele Unternehmen versucht hatten, durch unkonventionelles Marketing ihre Produkte zu bewerben. Dabei ging es den Unternehmen nicht um den größtmöglichsten Überraschungseffekt, sondern um die Platzierung eines Produktes in eine subliminale Werbebotschaft. Viele Kampagnen des Stealth-Marketing versuchen auch mit unterschiedlichen Online-Maßnahmen ihre Reichweite zu steigern.

In den nächsten Tagen werden wir zehn Beispiele auf www.dim-marketingblog.de veröffentlichen, in denen wir unterschiedliche Stealth-Marketing Kampagnen vorstellen. Vielleicht ist für Sie die eine oder andere Überraschung dabei, wenn Sie in einen unserer Beispiele ein Video sehen oder von einem Ereignis lesen, das alles andere als natürlich zustande gekommen ist.

Lesen Sie jetzt in dem ersten Artikel was sich hinter dem Begriff Stealth-Marketing verbirgt.

Inhalte des ersten Beitrags sind:

  • Definition & Einordnung von Stealth-Marketing
  • Chancen & Risiken von Stealth-Marketing
  • Folgen für das Unternehmen
  • Kritik von Prof. Dr. Michael Bernecker
  • Anwendungsgebiete von Stealth-Marketing