Instagram Startseite

Instagram – Nur eine weitere Bilderplattform?

Es sind ca. 200 Millionen Menschen, die Instagram monatlich aktiv nutzen und davon befinden sich mehr als 60% außerhalb der USA.

Instagram ist eine mobile Plattform für visuelle Inhalte. Mittlerweile ist auch ein Web-Interface vorhanden, dennoch lassen sich die Bilder nach wie vor nur über die App hochladen.

Hier können die Nutzer ihre mit dem Smartphone geschossenen Bilder direkt bearbeiten und schon in wenigen Minuten mit ihren Freunden teilen. Auch Videos können dort gepostet werden. Die Inhalte können kommentiert oder geliked werden. Eine Teilen-Funktion ist im Gegensatz zu den anderen Social Media Netzwerken nicht vorhanden. Auch die Links, die in den Kommentaren gepostet werden, können nicht angeklickt werden. Denn bei Instagram geht es nicht darum die Leute auf externe Websiten zu leiten, sondern darum die Nutzer auf der Plattform zu behalten.

Was bietet Instagram für Unternehmen?

Für Unternehmen bietet die Plattform einige Möglichkeiten, um mehr Bekanntheit sowie Reichweite zu erzielen. Besonders jetzt, wo die Reichweite von Facebook-FanPages reduziert wurde und man keinen direkten Einfluss auf die Anzahl der erreichten Nutzer hat, eignet sich Instagram besonders gut für die Verbreitung visueller Inhalte.

Viele Unternehmen bzw. deren Produkte werden bereits bei Instagram erwähnt. Um zu überprüfen, ob Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte auf der Plattform präsent sind, geben Sie den Unternehmensnamen bzw. Produktnamen in die Suchleiste als Hashtag ein. Schon sehen Sie Bilder der Nutzer, die bereits mit Ihnen in Kontakt getreten sind und auch schon Fan von ihren Produkten bzw. Unternehmen sind.

Auch Unternehmen, deren Proudkte auf den ersten Blick nicht zwingend gut zuvisualisieren erscheinen, können bei Instagram viele Follower für sich gewinnen. Denn schließlich geht es auf dieser Plattform um eine große Followerbase. Die Strategie von einigen ist, so vielen Nutzern wie es geht zu folgen, in der Hoffnung zurück gefolgt zu werden. Verfolgt man jedoch die Strategie vom Storytelling, so ist man auf der sicheren Seite, dass die Follower nicht so schnell wieder entliken.

Instagram Marketing – So optimieren Sie Ihr Profil

Beim Erstellen eines Profils wird eine kurze Beschreibung von Ihnen verlangt. An dieser Stelle sollten einige kurze und interessante Informationen über Ihr Unternehmen zu finden sein. Sätze, die Emotionen hervorrufen, sind besonders beliebt und erwünscht, da sich schließlich alles auf dieser Plattform darum dreht.

Profil bei Instagram erstellen: Es gibt zwei Arten von Profilen auf dieser Plattform:

1. Man kann das eigene Profil auf „privat“ umstellen, so sind die Postings nur für die eigenen Follower sichtbar. Andere Instagram-Nutzer haben keine Möglichkeit diese Posts zu sehen. Besonders für private Nutzer könnte dies von Vorteil sein. Unternehmen können in diesem Modus bleiben, solange sie nicht das komplette Profil angelegt haben. Will man einem privaten Nutzer folgen, so muss man ihm eine Anfrage zuschicken. Erst wenn er diese akzeptiert, kann man seine Aktivitäten mitverfolgen.

2. Das öffentliche Profil eignet sich am besten für Unternehmen. Alle Posts sind für alle Instagram-Nutzer sichtbar und dadurch lässt sich hohe Reichweite erzielen. Solchen Profilen kann man sofort folgen ohne jegliche Anfragen zu verschicken.

Eigene Reichweite bei Instagram erhöhen

Die Nutzer auf Instagram lassen sich relativ einfach erreichen. Die Plattform hat im Moment noch keinen Algorithmus, welches die Sichtbarkeit der Posts bestimmt, allein die Zeit ist beim Posten der Bilder ein wichtiger Faktor.

Durch die Benutzung von Hashtags in den Beschreibungstexten, kann das Bild von anderen Instagram-Nutzern gefunden werden und somit die Interaktion mit dem Bild erhöht werden.

Die Hashtags sollten gründlich ausgewählt werden und zum Inhalt des Bildes passen. Eine Hashtag-Wüste (wir sprechen hier von 20 und noch mehr) schreckt die Instagram-Nuter eher ab. Bilder bzw. Videos mit kürzeren Beschreibungstexten und passenden Hashtags werden tendenziell mehr geliked und kommentiert. Einige Hashtags werden häufig von Instagram-Nutzern genutzt und in die Suchleiste eingegeben, um nach Bildern, die sie interessieren, zu suchen. Um zu erfahren, welche Hashtags am häufigsten eingeben werden, können Sie sich hier die beliebtesten anschauen und diese dann (falls relevant!) in Ihren Beschreibungstexten verwenden: http://top-hashtags.com

Unternehmen können einen bestimmten Hashtag benutzen, um die Aktivitäten der Follower besser nachzuverfolgen. Dieser kann auch in Verbindung mit einer Aktion oder einem Gewinnspiel erstellt werden.

Auch das Kommentieren und Liken von Bildern erhöht die Bekanntheit und die Sichtbarkeit des eigenen Profils.

Instagram – Analysetools

Um die Performance des Kanals besser nachzuvollziehen, gibt es auch zahlreiche Analyse-Tools, die Sie einsetzen können.

Kostenpflichtige Tools wie Socialbench und Fanpagekarmabieten Ihnen gute Übersicht über alle Statistiken Ihres Chanels. Wichtige KPIs sowie Optimierungsvorschläge werden Ihnen ebenfalls angezeigt.

Aber auch kostenlose Tools wie Iconsquere können sehr gut mithalten.

Iconsquare – ist ein sehr nützliches und kostenloses Analysetool, welches Ihnen alle wichtigen Daten zu ihren Posts liefert. Hier können Sie alle KPIs Ihres Instagram-Chanels auf einen Blick erhalten und sehen welche Bilder die beste Resonanz erhalten haben bzw. am meisten geliked oder kommentiert worden sind. Auch Optimierungstipps sowie Informationen darüber welche Follower neue dazugekommen sind und welche wieder entliked haben, liefert das Tool. Das Tool steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, sie müssen sich lediglich mit Ihrem Instagram-Account einloggen.

Um detailierte Informationen über dieses und andere Social Media Kanäle zu erfahren, empfehlen wir Ihnen unser Seminar Social Media Marketing zu besuchen.